Westomat Plus+

Der neue Dosiermeister

Westomat Plus+

Hauptvorteile

Neues, modernes und kompaktes Design

Deckenheizung statt Heizstäbe

Anlieferung mit bereits installiertem Untergestell

Untergestell in jeder Position kippbar

Eigenschaften

  • Neues kompaktes Design
  • Verlängertes Steigrohr für den Strukturguss
  • Dosiergenauigkeit ±1 %

 

Anwendungen

  • Druckguss
  • Druckguss – Strukturguss

WESTOMAT Plus+ Vorteile

Modernes neues kompaktes Design mit deutlich geringerem Platzbedarf

  • Ein Westomat Plus+ 1200 S passt nun die Aufstellfläche des Westomat 900 SL


Deckenheizung statt Heizstäbe

  • Einfaches Wechseln von oben, ohne seitlichen Platzbedarf
  • Bis zu 3-fach längere Lebensdauer
  • Kein Trafo erforderlich
  • Keine Korundbildung

 Anlieferung mit bereits installiertem Untergestell
 (Größen bis zu 1700)

  • Zeitersparnis bei der Installation (Plug & Play)
  • Weniger Platzbedarf beim Transport

 Untergestell in jeder Position kippbar

  • Reinigung und Entleerung sind in allen Positionen möglich

Weitere Vorteile

Neue Pneumatikeinheit

  • Noch zuverlässiger
  • Noch wartungsfreundlicher
  • Keine Undichtigkeiten an den Anschlusskästen/Heizblocksteinen
 

Untergestell optional voll verkleidet (geschlossene Bauweise)

  • Erfüllt auch schärfste Sicherheitsbestimmungen in Gießereien
  • Reduziert die Verletzungsgefahr
  • Komplettiert das neue Design

Funktion

Der tiegellose Dosierofen Westomat ist ein sauberes, geschlossenes Warmhalte- und Dosiersystem für Flüssigaluminium. Das Metall wird systembedingt stets unterhalb der Badoberfläche entnommen und dadurch frei von Verunreinigungen vollautomatisch der Gießmaschine oder Gießform zugeführt.

Zur Metallabgabe wird im Ofeninnenraum ein Überdruck erzeugt. Dadurch wird zunächst der Metallspiegel im Steigrohr bis kurz vor den Überlauf angehoben (Top-Stop-Position). Fordert die Gießmaschine Metall an, wird der Druck im Ofenraum erhöht, sodass sofort Schmelze abgegeben wird. Nach Erreichen der vorgewählten Menge wird der Dosiervorgang durch Druckreduzierung beendet. Der Metallspiegel steht wieder in der Top-Stop-Position und der Westomat ist bereit für den nächsten Dosiervorgang.

Mit den neuen Steuerungen sind Einrichtung und Bedienung der Anlage kinderleicht. Und das bei ausgesprochen geringem Reinigungs- und Wartungsaufwand. Sprichwörtlich ist seine Lebensdauer: Unsere Kunden haben heute noch Systeme im Einsatz, die vor 25 Jahren in Betrieb gingen. Er ist in jede Druckgussanlage integrierbar, aber auch im Gravitationsguss einsetzbar. Mit Varianten von 450 kg bis 3.100 kg Fassungsvermögen deckt der Westomat alle Gussteilegrößen ab. Bei der Entwicklung des neuen Westomat Plus+ haben wir die Erfahrungen von Kunden aus aller Welt in den unterschiedlichsten Anwendungen berücksichtigt.

5.000 Kundenerfahrungen

Mehr als 5.000 verkaufte Westomat bedeuten auch 5.000 Kundenerfahrungen, die wertvoll und inspirierend waren für unsere Produktentwicklung.

Für den neuen Westomat Plus+ haben wir alles auf den Prüfstand gestellt: die Bedienung, die Messtechnik, die Steuerung, die Dosiergenauigkeit, den Platzbedarf, die Beheizung, die Pneumatik und nicht zuletzt die Betriebssicherheit. Der neue Westomat Plus+ besticht durch ein außergewöhnliches Design. Es ist die Arbeit von Jürgen R. Schmid, einem international bekannten Maschinendesigner und seinem Team von Design Tech. Was bei Werkzeugmaschinen, im Werkzeugbau oder in der Teilefertigung bereits Einzug gefunden hat, möchten wir auch künftig den Leichtmetallgießereien anbieten: Maschinen und Anlagen, die Kunden und Mitarbeitern gleichermaßen ein modernes, dynamisches und effizientes Produktionsumfeld bieten. Und eine Umgebung schaffen, in der es Freude macht, zu arbeiten.