Aluminiumwarmhalteofen mit Schmelzrampe

Die Antwort für einfaches Legieren

Aluminiumwarmhalteofen mit Schmelzrampe

Hauptvorteile

Einfacheres Legieren

Bessere Metallqualität

Bewährte Technologie

Geringe Investition

Hauptmerkmale

  • Warmhalteofen mit einer Kapazität von bis zu 15 Tonnen
  • Schmelz- und Vorheizrampe für Legierungselemente
  • Anpassbare Brennersteuerung
  • Flexible Ofenbeschickung mit Überführungssystem oder einer Fülltasche für Flüssigmetall

Anwendungen

Spezielle industrielle Aluminiumschmelzofenlösung für:

  • das Nachlegieren
  • die Nachbearbeitung von Legierungen
  • die Verarbeitung von Speziallegierungen
  • das Schmelzen von Rücklaufmaterial und Ausschuss

Warmhalteofen für hohe Legierungsgenauigkeit

Der Warmhalteofen mit Schmelzrampe ergänzt die breite Produktpalette von StrikoWestofen zum Schmelzen und Warmhalten von Aluminium und ist die ideale Lösung für Gießereien, die ihren Legierungsprozess auf einfache Weise optimieren möchten.

Die perfekte Mischung und die perfekte Temperatur

Dank einer speziell entwickelten Vorheizrampe (Trockenherd) können Legierungselemente oder Vorlegierungen nach Bedarf langsam erhitzt oder schnell geschmolzen werden, bevor sie das Aluminiumschmelzbad mit einer Kapazität von 7 bis 15 Tonnen erreichen. Die Rampe ist dafür mit einem oder zwei Gasbrennern ausgestattet und befindet sich unmittelbar hinter der Ofentür.

Qualität steigern, Energieverbrauch reduzieren

Die Möglichkeit Material auf der Schmelzrampe vorzuwärmen stellt sicher, dass sich zugegebene Legierungselemente schneller und gleichmäßiger auflösen, was eine mögliche Ablagerung schwerer Elemente vermeidet. Gleichzeitig wird die Homogenisierung zur Verbesserung der Gesamtmetallqualität optimiert. Darüber hinaus ist das Verfahren energieeffizienter. Durch das Vorheizen von nachgelegten Legierungselementen wird ein unnötiges Wiedererhitzen von abgekühlter Schmelze vermieden.

Erfahren Sie mehr über die Vorteile der Warmhalteöfen von StrikoWestofen

 

Technische Informationen und Optionen

  • Badinhalt: 7 bis 15 Tonnen
  • Kippbare oder stationäre Versionen
  • Spülsteine in der Warmhaltekammer
  • Nachfülltasche für flüssiges Metall